Wanderbericht „Am Schönbuchrand“

Am Sonntag, 22.04.2018 trafen sich 33 Personen und Hund Bila bei wunderbarem Sommerwetter am Bach. Wir fuhren in Fahrgemeinschaften nach Breitenholz und parkten beim Friedhof, wo wir noch 4 Mitwanderer trafen. Von dort wanderten wir durch den Ort Richtung Wald, vorbei am Wasserreservoir und blühenden Kirschbäumen. Zwischendurch hatten wir schöne Ausblicke zur Wurmlinger Kapelle und auf die Schwäbische Alb. Nach etwa 1 Std., bei heißen Temperaturen , erwarteten uns kühle Getränke. Danach ging es oberhalb von Kayh weiter entlang des Schönbuchs bis Mönchberg, einmal um die Kirche, den höchsten Punkt. Nach Gipfelschnaps und Gipfellikör ging es zurück nach Kayh.
Neben dem Museumshäusle (Seeger´sches Häusle) auf einer schattigen Wiese, erwarteten uns Kaffee, Kuchen und kalte Getränke. Der Museumsleiter stellte uns den Heimatverein und die Ortsgeschichte vor. Gut gestärkt ging es über Streuobstwiesen mit blühenden Bäumen zurück zum Ausgangspunkt. Unseren Abschluss machten wir in der Arbachstube.

Wanderführer: Armin Denneler
Wegstrecke: ca. 10 km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.