MTB Mehrtagesausfahrt „Pfälzer Wald“

20.-22.7.2018

Getreu dem Motto “Denn das Gute liegt so nah” führte uns die diesjährige Mehrtagesausfahrt zu unseren Nachbarn in die Pfalz in die Nähe von Pirmasens.
Nach einer staufreien Anfahrt luden wir rasch die Räder aus und waren ganz gespannt was uns so erwartet. Das Gebiet bewirbt sich nämlich mit 20 ausgewiesenen MTB Routen mit in Summe über 900km Strecke und hohem Singletrailanteil. Auf dem Sattel angekommen konnten wir kaum glauben, dass wir uns immer noch in Deutschland befinden. Das Versprochene wurde eingehalten! Die sehr trockenen, staubigen, teilweise felsig – teilweise extrem sandigen Wege erinnerten uns eher an südlichere Regionen als an unsere Breitengrade. Genau diese Gegebenheiten waren dann aber auch schuld an dem extrem niedrigen Stundenmittel unserer Ausfahrten.

Am Freitag legten wir in 4h reiner Bewegungszeit noch ca. 66 km mit 1600hm zurück. Abends wurden wir dann mit den lokalen Köstlichkeiten wie Pfälzer Saumagen, Bratwurst, legendären Bratkartoffeln und Sauerkraut verwöhnt. Die typische Sportlernahrung war dann auch die optimale Voraussetzung für die Königsetappe am Samstag. Optimistisch geplant waren 95km mit 2500hm. Durch die Tour am Freitag zweifelten wir allerdings morgens schon, ob wir das hoch gesteckte Ziel mit diesen Strecken überhaupt bestreiten können. Da wir dann mittags auch noch in starken Platzregen fuhren, sank die Motivation noch mehr und wir entschieden uns nach mehr oder weniger 6h auf dem Sattel, 70km und 1700 gefahrenen Höhenmeter die Tour abzubrechen. An unserer Unterkunft angekommen wurden wir dann aber schon wieder mit strahlendem Sonnenschein und einem erfrischenden Kaltgetränk belohnt. Bevor wir am Sonntag die Heimreise antraten, stand natürlich nochmals eine Tour auf dem Tagesplan.

Als Premiere starteten alle acht Teilnehmer ganz Stolz in unserem neuen Vereinstrikot! Hier entstand auch das Bild auf einem Aussichtsturm mitten im Wald, er war am Sonntag sicherlich auch die höchste Stelle die wir erreichten. Nach 65km und weiteren 1500hm, einer Katzenwäsche aus Wasserflaschen und etwas erschöpft traten wir die staureiche Heimfahrt an. Alles in allem wurden die Erwartungen erfüllt und das Ganze schreit nach einer Fortsetzung. Auch die nicht vorhanden „2m Regel“ in der Pfalz  trug sicherlich einen Großteil zum Wohlbefinden auf den schmalen Waldwegen bei!

Teilnehmer: Tobias Vesenmaier, Robin Vesenmaier, Andreas Holzmüller, Fabian Vesenmaier, Johannes Federle, Florian Baur, Johannes Schäfer, Patrick Hok
Bericht: Fabian Vesenmaier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.