Familienbergtage Bregenzer Wald – Schetteregg

Am Donnerstag, 20.06.2019 trafen sich 9 Familien um 12:00 Uhr am Bach. Nach längeren Überlegungen, welche Strecke wohl die günstigste, kürzeste und stauärmste an diesem Tag ist, startete man voller Vorfreude Richtung Bregenzer Wald. Nach dem Motto „viele Wege führen zum Ziel“ fanden sich alle Familien nahezu zur selben Zeit am „Lifthus Schetteregg“ ein. Schnell wurde das gesamte Haus in Beschlag genommen und bezogen, die Umgebung erkundet und der naheliegende Spielplatz und Wasserspielplatz ausgekundschaftet. Das Wetter meinte es gut mit uns – wir konnten das Abendessen auf der Terrasse mit Sonnenschein genießen.

Am Freitag waren alle überraschend früh wieder auf den Beinen. Nach dem gemeinsamen Frühstück wurde gemeinsam das Vesper für Unterwegs gerichtet und los ging es zur Alpen-Rundwanderung. Von einer Käse-Sennerei zur anderen, über Stock- und Stein bergauf zur Unteren Falzalpe. Hier wurde Rast gemacht, frische Buttermilch und andere Erfrischungsgetränke gekauft und das gemeinsame Vesper mit gesundem Appetit gegessen. Da das Wetter eher unsicher vorhergesagt war starteten wir bald weiter auf der Rundwanderung. Oberhalb von Landmanns Ochsenhofalpe konnten wir noch einen kurzen Blick auf den Bodensee erhaschen. Eine weitere Rast wurde an der Brongenalpe eingelegt. Ein Paradies für die Kinder: Kettcar, Schlepper, Pony, Hasen, Rehkitz, Schaukel und Sandkasten ließen die Zeit viel zu schnell vergehen. Auch die Erwachsenen genossen bei Kaffee und Kuchen auf der Hollywood-Schaukel, den gemütlichen Palettenmöbeln usw. die Zeit, nun hieß es aber „Auf geht`s“ und bei Nieselregen erreichten wir unser Lifthus gerade noch rechtzeitigt, bevor der große Regen einsetzte. Das Grillen wurde auf den nächsten Tag verschoben und wir ließen uns die Linsen mit Spätzlen schmecken.

Auch am Samstag starteten wir nach einem leckeren Frühstück, mit den Autos zu den Bregenzer Seil-Bergbahnen nach Bezau. Mit der Seilbahn ging es bequem Bergauf und auf der Panorama-Terrasse konnte man die Aussicht erahnen. Los ging es dann zum Panorama-Rundweg „über den Wolken“. Ungeplant waren wir plötzlich in der Startbahn der Paragleiter der „Outdoor Trophy“. Spannend war die Ankunft der Staffelläufer und Start zum Paragleiter-Flug, den wir quasi in erster Reihe miterleben durften. Weiter ging es auf dem Grat mit herrlichster Aussicht, vorbei an Schneefeldern, die zu einer kurzen Schneeballschlacht genutzt wurden, zur Rast im Grünen, wo unser mitgebrachtes Vesper verzehrt wurde. Auf dem Rundweg ging es zurück zu Bergstation. Nach einer weiteren kurzen Stärkung starteten die Ambitionierteren zum Abstieg bis zur Mittelstation. Von dort nutzte auch diese Gruppe die Seilbahn hinab ins Tal. Heute hat das Wetter auch supergut „gehalten“ und es stand dem Grillabend nichts mehr im Wege.

Für den Sonntag stand dann Aufräumen, Zusammenpacken und Saubermachen nach dem Frühstück auf dem Plan. Selbst die Kinder räumten ihr „Spielzimmer“, sowie das Matratzenlager eigenständig auf. Bei so vielen helfenden Händen konnten wir zügig zu unserer letzten Tour starten. Mit den gepackten Autos ging es zu den Brühlbach Wasserfällen. Dieser Weg war an diesem heißen Tag die perfekte Abschlussrunde. Der Brühlbach schlängelte sich im Wald ins Tal hinunter und hat sich tief ins Schiefergestein eingegraben und uns immer wieder mit einem neuen Wasserfall überrascht. Am Ende des Weges verzehrten wir bei einem kleinen Picknick unsere „letzten Essensvorräte“.

Zum Ausklang unseres Wochenendes machten wir nach der Rückkehr von den Wasserfällen noch eine Mittagspause am Mooser Stüble. Dann hieß es für alle Abschiednehmen von den Bergen. Alle fanden es schade, dass dieses wunderschöne Wochenende viel zu schnell vorüber war – deshalb freuen wir uns auch schon auf das nächste Mal!

Organisation und Bericht:
Eckhard Wälder und Christof Amann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.